Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
195_13435_1
Anzeige
Topthema: Die mobile Werkbank
Weiterentwicklung der MASTER-Serie
Die konsequente, kundenzentrierte Weiterentwicklung und Verbesserung der Produkte, Sortimente und Kommunikationslösungen ist für wolfcraft eine Mission mit langer Tradition.
199_0_3
Anzeige
Topthema: Werkzeug des Jahres 2021
Heimwerker-Boost
Corona hat viele Menschen veranlasst, verstärkt selber in Haus, Wohnung und Garten tätig zu werden. Damit kommt unserem „Bestes Werkzeug des Jahres“-Award in diesem Jahr besondere Bedeutung zu.
188_19808_2
Topthema: Handwash Only!
Dino Kraftpaket Rotations-Poliermaschine
Eine gründliche Autoreinigung mit anschließender Politur erspart die Mukkibude und sieht auch noch klasse aus wenn man mit dem richtigen Werkzeug wie der hier getesteten Poliermaschine von Dino Kraftpaket arbeitet.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabattaktion
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Wippsägen
20.10.2015

Einzeltest: HMG WE 7-8

Einfach und sicher

19849
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

In den letzten Jahren hat sich bei den Sicherheitsbestimmungen für Holzspalter und Wippsägen einiges getan. Wir haben eine Wippsäge von HMG, die nach neuester Norm entwickelt wurde, getestet.

Auch wenn sich die Norm weiterentwickelt hat, so besteht doch für schon gekaufte Maschinen Bestands- und damit auf jeden Fall weiterhin Versicherungsschutz.


Brennholz machen


Wer Brennholz als Festmeterware bezieht, bekommt meist ein Meter lange Stücke geliefert. Vor dem Spalten der Hölzer werden die Stücke in der Regel auf eine ofen- oder kamingerechte Länge gebracht. Ketten- bzw. Handsägen sind hier sehr nützlich, doch erst mit einer Wippsäge macht die Arbeit wirklich Spaß und ist zudem deutlich sicherer.


Ausstattung


Die WE 7-8 besitzt einen 400-V-Antrieb, der im Leerlauf eine Motordrehzahl von 1450 Umdrehungen pro Minute erreicht. Ist die Wippe offen, ist das 700 Millimeter große Sägeblatt vollständig abgedeckt. Das Besondere an der WE 7-8 ist seine Schutzhaube. Im offenen Zustand ist der Deckel nach oben geklappt und das Holzstück kann in die Lade gelegt und für die Schnittlänge ausgerichtet werden. Zum Schnitt wird die Klappe durch Ziehen in Richtung des Benutzers geschlossen. Dann wird die gesamte Lade mit beiden Händen nach vorn geschoben, wobei der Schnitt ausgeführt wird – fertig. Zum Transport wird die Wippe eingeklappt, gesichert und die Maschine kann dann an einer Art Deichsel gezogen werden. Durch ihre Breite von 84 Zentimetern ist es unter Umständen schwierig, die Maschine durch normal übliche 80er Türen zu bekommen.


Test


Der 400-V-Antrieb verleiht dem Sägeblatt den nötigen Schwung, um schnell und konsequent durch das Holz zu schneiden. Die neue Sicherheitstechnik erleichtert die Bedienung und sorgt nebenbei noch für viel Spaß beim Brennholzmachen.

Fazit

Eine tolle Maschine mit einem sehr hohen Sicherheitsfaktor, mit der das Brennholzmachen zum Spaßfaktor wird. Hier ist jeder Euro gut angelegt.

Preis: um 1200 Euro

HMG WE 7-8

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: Hess, Reisbach/Griesbach 
Preis: um 1.200 Euro 
Hotline: 08734 93840 
Internet: www.hmg-maschinen.de 
Nennspannung: 400 V 
Nennleistung: 7,5 kW 
Motordrehzahl: 1450 min-1 
Sägeblattdurchmesser: 700 mm 
Max. Schnitttiefe: 250 min-1 
Länge x Breite x Höhe: 1300 x 840 x 1500 mm 
Gewicht: 120 kg 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 

Bewertung

 
Funktion: 50%
Bedienung: 30%
Ausstattung: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren