Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
134_11857_1
Anzeige
Topthema: Mensch und Umwelt
Jeder kann einen Beitrag zum Umweltschutz leisten!
Und zwar ohne dabei gravierenden Verzicht zu üben. Häufig reicht es aus, sich gründlich zu informieren und die richtigen Produkte zu verwenden. Gerade Selbermacher sind hier klar im Vorteil, da sie selber entscheiden, mit welchen Materialien und Produkten sie arbeiten
119_11525_1
Anzeige
Topthema: Hochspannung
Werkzeug des Jahres 2019
Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?
132_18173_2
Topthema: Stromtankstelle
Dino Kraftpaket Automatisches Batterieladegerät 12V/20A Art.-Nr.: 136320
Ein gutes Ladegerät gehört in jede Garage, denn eine leere Batterie kann immer vorkommen. Wenn dann kein Nachbar mit Überbrückungskabel verfügbar ist, ist guter Rat teuer.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Garten-Pumpen
20.10.2015

Vergleichstest: Pegelkontrolle

Vier Schmutzwasser-Tauchpumpen der Oberklasse im Vergleich

6530
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Schmutzwasser-Tauchpumpen sind mehr als Helfer in der Not. Sie können auch von jedem Heimwerker im Garten und rund ums Haus genutzt werden.


In Zeiten des Klimawandels mit seinen plötzlichen Starkregenfällen kann es in der einen oder anderen Region Deutschlands schon klug sein, eine Schmutzwasserpumpe zu haben. So kann im Falle des Falles schon einmal mit dem Auspumpen begonnen werden, bevor die Feuerwehr eintrifft. Doch es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten von Tauchpumpen, zum Beispiel beim Teich oder Poolauspumpen.

Eignung



Schmutzwasserpumpen, wie wir sie getestet haben, zeichnen sich durch ihre Möglichkeit aus, auch große Partikel fördern zu können aus. Ihnen ist es egal wie stark verschlammt das Wasser ist, sie fördern es mit bis zu 20.000 Litern/Stunde. Hierbei überbrücken sie Höhenunterschiede von bis zu elf Metern. Jedoch aufgepasst: Die angegebene maximale Fördermenge ist bei einer bestimmte Förderhöhe gemessen und nimmt mit zunehmender Förderhöhe ab.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren