Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
67_10418_1
Topthema: Für alle Fälle
Knauf - Fix + Finish
Einzug, Auszug oder ein Missgeschick – man kann noch so vorsichtig sein, schnell hat man die eine oder andere Beschädigung an Wänden, Böden, Möbeln oder der Fassade. Mit dem Sortiment Fix + Finish bietet Knauf schnelle und unkomplizierte Lösungen.
64_10366_1
Topthema: Werkzeug des Jahres 2018
Erfreuliche Wahlergebnisse
Mit Rückblick auf die letzten Bundestagswahlen könnte man den Eindruck gewinnen, dass Wahlergebnisse eher etwas Unerfreuliches sind. Niemand scheint mit dem Ergebnis zufrieden. Das sieht bei unserer Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ganz anders aus.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb
20.10.2015

Einzeltest: Tormek Nassschleifmaschine T8

Immer scharf

14322
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Eine richtig scharfe Schneide erleichtert die Arbeit enorm. Um die richtige Art zu schärfen entspinnen sich regelrecht philosophische Diskussionen.

Wir haben ganz praktisch die Nassschleifmaschine T8 von Tormek getestet und stellen Ihnen einen sehr einfachen und effektiven Weg zum Schärfen vor.Selbst nagelneue Stechbeitel und Hobeleisen sind nur scharf. Richtig scharf werden sie erst durch entsprechende Nachbearbeitung.

Ausstattung

Die Nassschleifmaschine T8 ist eine langsam laufende Kombi-Schleifmaschine, die in ihrer Grundkonfiguration aus einem 250 Millimeter großen Schleifstein und einer 220-Millimeter-Abziehscheibe mit Leder-Abziehfläche besteht. Das Gehäuse ist komplett gekapselt, der Motor hat eine Leistungsaufnahme von 200 Watt. Oben auf der Maschine befindet sich ein Werkzeughalter, an dem der Werkzeugträger für die zu schärfende Klinge montiert wird. Daneben sind noch der Tragegriff und der Einschalter platziert. Vorn an der Maschine kann ein Halteblech aufgeklebt werden, an dem die mit Magneten ausgestattete Einstelllehre Halt findet und so immer zur Hand ist. Unter dem Schleifstein befindet sich ein Wasserbecken, das in der Höhe verstellbar ist. Zum Entleeren und Reinigen kann das Becken mit einem Drehknebel (auf der Rückseite der Maschine) herunter gedreht und entnommen werden. Auf der einen Seite des Beckens befindet sich von außen ein Schaber, der mit seinem Magneten Metallpartikel aus dem Wasser sammelt. Auf der anderen Seite befinden sich die Abziehscheibe aus Leder und die Kabelzuführung. Zum Lieferumfang der T8 gehören ein Steinpräparierer, um den Schleifstein von Schnell- auf Feinschleifen zu dressieren, ein Dreh- und Abrichtwerkzeug, mit dem um die Lauffläche des Steins geglättet werden kann, die WM-200-Winkellehre zum Einstellen der Schleifvorrichtungen, eine Vorrichtung zum Schleifen von geraden Schneiden und eine Tube Abziehpaste für die Lederscheibe. 

Inbetriebnahme

Die Erstinbetriebnahme ist einfach. Nachdem der Schleifstein montiert ist, gilt es nur noch, die Abziehscheibe aus Leder vorzubereiten. Hierfür wird die Lauffläche der Lederscheibe mit einem Öl präpariert, das zum Lieferumfang der Maschine gehört. Das Öl wird dünn aufgetragen und sorgt dafür, dass später die Abziehpaste besser ins Leder eindringen kann. Damit ist die Erstinbetriebnahme abgeschlossen und die Maschine betriebsbereit.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 600 Euro

Tormek Nassschleifmaschine T8

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren