Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
119_11525_1
Anzeige
Topthema: Hochspannung
Werkzeug des Jahres 2019
Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?
134_11857_1
Anzeige
Topthema: Mensch und Umwelt
Jeder kann einen Beitrag zum Umweltschutz leisten!
Und zwar ohne dabei gravierenden Verzicht zu üben. Häufig reicht es aus, sich gründlich zu informieren und die richtigen Produkte zu verwenden. Gerade Selbermacher sind hier klar im Vorteil, da sie selber entscheiden, mit welchen Materialien und Produkten sie arbeiten
132_18173_2
Topthema: Stromtankstelle
Dino Kraftpaket Automatisches Batterieladegerät 12V/20A Art.-Nr.: 136320
Ein gutes Ladegerät gehört in jede Garage, denn eine leere Batterie kann immer vorkommen. Wenn dann kein Nachbar mit Überbrückungskabel verfügbar ist, ist guter Rat teuer.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb
20.10.2015

Einzeltest: Arbortech AS170

Stein- und Fugensäge von AS170 von Arbortech

15209
Jörg Ueltgesforth
Jörg Ueltgesforth

Mit der Arbortech Stein- und Fugensäge haben wir erstmals ein Testgerät im Hause, das vom „anderen Ende der Welt“, aus Australien kommt. Die Maschine findet ihren Haupteinsatz im Sanierungsbereich und bei vielen Reparaturarbeiten an Mauerwerk.

So exotisch wie die Herkunft der Maschine ist auch ihr Funktionsprinzip. Zwei sich elliptisch bewegende Messer zersägen und zerschlagen gleichzeitig das Fugen- oder Steinmaterial. Das Funktionsprinzip verständlich zu erklären ist relativ schwierig. Also lassen wir es mit der Kurzbeschreibung bewenden. Später im Test überzeugen wir uns ganz einfach von der Arbeitsleistung. Doch zunächst nähern wir uns dem Gerät über die Maschinenausstattung.  

Ausstattung


Angetrieben wird die AS 170 von einem Motor mit 1250 Watt Aufnahmeleistung. Am hinteren Handgriff befindet sich der Schalter. Dreh- oder Hubzahlregelung gibt es keine. Das Motorgehäuse fällt in Relation zur Gesamtgröße der Maschine recht klein aus. Dafür fällt das vorn angeflanschte große Getriebegehäuse sofort ins Auge. Es besteht aus massivem Aluguss und erweckt rein optisch schon den Eindruck, härtestem Baustelleneinsatz gewachsen zu sein. Unter der Kunststoffabdeckung auf der rechten Gehäusehälfte läuft ein Keilriemen. Neben den beiden Messern ist er das einzige Verschleißteil. Im Lieferumfang befindet sich gleich ein Ersatzriemen. Oben am Getriebegehäuse befindet sich noch ein Zusatzhandgriff mit einem gummierten Griffknauf. Ebenfalls mitgeliefert werden jeweils ein Messerset für schmale Fugen und ein Allzweck- Klingenset. Beide Messertypen sind mit Hartmetallzähnen bestückt, die nachschleifbar sind. Ein Staubsaugeranschluss sorgt, soweit das bei dieser Art Arbeit möglich ist, für Sauberkeit am Einsatzort. Ganz pfi ffi g ist der mitgelieferte Inbusschlüssel für den Austausch der Sägeblätter. Der „Knoten“ im Schlüssel, der auf den ersten Blick etwas verspielt wirkt, hat eine reale technische Begründung, er dient als „Drehmomentschlüssel“ für das Anziehen der Befestigungsschrauben. Dazu später mehr. Das Zuleitungskabel hat die bei Profi werkzeugenübliche Länge von 4 m.  

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1000 Euro

Arbortech AS170

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!