Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
199_0_3
Anzeige
Topthema: Werkzeug des Jahres 2021
Heimwerker-Boost
Corona hat viele Menschen veranlasst, verstärkt selber in Haus, Wohnung und Garten tätig zu werden. Damit kommt unserem „Bestes Werkzeug des Jahres“-Award in diesem Jahr besondere Bedeutung zu.
183_13049_1
Anzeige
Topthema: Garten & Outdoor-Living
Spezial mit folgenden Themen:
Smartgarden, Akkusysteme von 18-V bis 120-V, Neue Generation umweltfreundlicher Rasentraktoren, Nutzgarten: Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, Nachhaltige Gartenpflege, Bewässerungssysteme
188_19808_2
Topthema: Handwash Only!
Dino Kraftpaket Rotations-Poliermaschine
Eine gründliche Autoreinigung mit anschließender Politur erspart die Mukkibude und sieht auch noch klasse aus wenn man mit dem richtigen Werkzeug wie der hier getesteten Poliermaschine von Dino Kraftpaket arbeitet.
Neu im Shop:
Furniere für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559922261.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Schwingschleifer, Schwingschleifer
20.10.2015

Einzeltest: Worx Schwingschleifer WX26FS

Der Lack ist ab

4143
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Worx ist als Marke recht neu auf dem deutschen Werkzeugmarkt. Zur ihrer Produktpalette gehört auch ein Schwingschleifer, der sich nun im Test bewähren muss.

Schwingschleifer gehören zur Grundausrüstung jedes Maschinenparks. Holz glätten, Kanten brechen, alte Lacke herunterschleifen sind nur einige der möglichen Anwendungen dieser Geräte.

Ausstattung



Er ist ein klassischer Schwingschleifer, der aber über mehrere gute Detaillösungen verfügt. Als erstes ist die Drehzahlvorwahl zu nennen. Durch sie kann der Schleifer an verschiedene Materialien und Oberflächen angepasst werden. In der Bedienungsanleitung ist eine Tabelle vorhanden, die den Zusammenhang von Schwingzahl, Körnung des Papiers und Material deutlich macht. Die Papierklemmung ist mit je einem Federhebel an den Seiten des Gerätes ausgerüstet. Sie vereinfacht den Papierwechsel erheblich. Mit 3 Metern Länge ist das Anschlusskabel lang genug, um bequemes Arbeiten zu ermöglichen. Ein besonderes Zubehörteil ist die Papierstanze. Wird Schleifpapier verwendet, das über keine oder falsch platzierte Absauglöcher verfügt, kann mithilfe dieser Stanze das aufgezogene Papier mit passenden Löchern versehen werden. 

Schleifen



Hierzu gibt es wenig Negatives zu berichten. Die Arbeit geht mit dieser Maschine gut von der Hand, das Schleifergebnis und die Abtragsleistung sind gut. Mit der richtigen Voreinstellung der Schwingzahl lassen sich auch empfindliche Oberflächen gut bearbeiten. Die Absaugung funktioniert einwandfrei, wie sich schnell an der gefüllten Staubbox feststellen lässt. Diese ist leicht einzusetzen und zu entnehmen, wobei der Deckel etwas schwergängig ist. Dies gibt sich aber nach mehrmaligem Entleeren. Einzig das zum Lieferumfang gehörende Schleifpapier ist sehr dünn und dadurch reißempfindlich. Gerade bei der Arbeit an Ecken und Kanten reißt es schnell und erschwert damit den Arbeitsfortschritt. Wir haben im Test auf ein dickeres Markenpapier gewechselt und damit erreicht, dass sich die Standzeit des Papiers beinahe verdoppelte.  

Fazit

Ein Schwingschleifer, der neben seinen guten Arbeitsergebnissen vor allem durch seine gut gemachten Detaillösungen besticht. Er liegt bei der Arbeit gut in der Hand und lässt sich problemlos auch in Ecken und an Kanten führen. Das zum Lieferumfang gehörende Schleifpapier ist zwar sehr dünn, aber ein stabileres Markenpapier kostet auch nicht die Welt und verbessert die Handhabung deutlich.

Preis: um 60 Euro

Worx Schwingschleifer WX26FS

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: Positec germany, Hamburg 
Preis: ab 60 Euro 
Hotline: 0 40/18 05 88 95 
Internet: www.worxpowertools.com 
Nennspannung: 230 V 
Nennleistung: 260 W 
Schwingzahl: 6 000 - 12 000 min-1 
Schleifplatte: 92 x 180 mm 
Schwingkreis: 2,4 mm 
Gewicht: 1,9 kg 
+ hohe Abtragleistung/Schwingzahleinstellung 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 

Bewertung

 
Handhabung: 40%
Funktion: 40%
Produktqualität: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren