Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
164_12462_1
Anzeige
Topthema: Rund ums Haus
Spezial: Umbauen, Renovieren, Modernisieren
Renovieren und modernisieren ist eine der am weitesten verbreiteten Heimwerker-Aktivitäten. In unserem Spezial stellen wir Ihnen Werkzeuge und Materialien vor, mit denen Sie auch umfangreiche Projekte einfach stemmen.
166_12549_1
Anzeige
Topthema: Akku-Gartengeräte von Honda
Kompromisslose Leistung
Honda bringt im Frühjahr 2020 neue Akku-Gartengeräte auf den Markt und setzt damit neue Maßstäbe in Sachen Performance. Zur Serie gehören zwei Rasenmäher auf Basis der bewährten Izy-Mähdecks sowie drei Handhelds mit Laubbläser, Heckenschere und Rasentrimmer.
170_12623_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe heimwerker-test.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Roboter-Rasenmäher
20.10.2015

Einzeltest: Kärcher Mähroboter RLM 4

Mähroboter RLM 4 von Kärcher

16064
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Roboter nehmen immer mehr Platz in unserem Leben ein, ob als Saug-, Fensterputz- oder Mähroboter. Gerade Letztere werden immer beliebter, und sie sind auch noch gut für den Rasen.

Dadurch, dass Mähroboter in kurzen Abständen den Rasen mähen, entsteht ein feiner Verschnitt, der sich am Boden ablagert und beim Verrotten den Rasen düngt und Unkraut beim Wachsen hemmt. Kein Rasen sieht gepflegter aus als ein durch einen Mähroboter geschnittener.    

Ausstattung


Der RLM 4 ist 8,8 Kilogramm leicht und hat kompakte Abmessungen. Sein 18-Volt-Akku lässt ihn bis zu 90 Minuten mähen, dabei spielt natürlich der Untergrund eine entscheidende Rolle. Ist er in einem hügeligen Gelände unterwegs, verbraucht er mehr Energie als auf einer ebenen Fläche. Das Mähwerk besteht aus 4 Wendeklingen, und seine Steuerung und Programmierung erfolgt über ein Display oben auf der Maschine. Das Menü ist übersichtlich und selbsterklärend. Jeder, der schon mal ein Handy bedient hat, fi ndet sich in kurzer Zeit zurecht.    

Inbetriebnahme und Test


Die Erstinbetriebnahme eines Rasenmähroboters ist immer etwas aufwendig. Die Maschine muss geladen und ein Begrenzungsdraht muss verlegt werden. Ist das geschafft, kann es auch schon losgehen. Zuerst kalibriert sich die Maschine selbstständig am Begrenzungsdraht, anschließend wird eine Lernrunde am Draht entlang gefahren und dann kann das Mähen beginnen. Die Zuweisung von Mähzeiten kann sehr einfach über das Menü eingestellt werden. Ab diesem Zeitpunkt arbeitet die Maschine selbstständig. Von Zeit zu Zeit sollte das Mähwerk auf Verschmutzungen überprüft werden, ansonsten mäht die Maschine den Rasen zu den eingestellten Zeiten.   

Fazit

Eine tolle Maschine, die leise arbeitet, kinderleicht zu programmieren ist und beste Schnittergebnisse liefert. Ein echter Gewinn für jeden Rasen.

Preis: um 1100 Euro

Kärcher Mähroboter RLM 4

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: Kärcher, Winnenden 
Preis: um 1.100 Euro 
Hotline: 07195 9030 
Internet: www.kaercher.com 
Max. Mähfläche: 500 qm 
Akku: 18 V/2,25 Ah 
Messerzahl/-typ: 4 Wendemesser 
Gewicht: 8,8 kg 
+ einfache Programmierung / leise 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 

Bewertung

 
Funktion: 60%
Bedienung: 20%
Ausstattung: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren