Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
130_11752_1
Anzeige
Topthema: DIY Element System
Bau dir deine Heimwerker-Welt, wie sie dir gefällt
Oft quillt der Werkzeugkasten über und man findet den Schraubenzieher nicht. Die Arbeit würde schneller vorangehen und mehr Spaß machen, wenn Werkzeuge und Hilfsmittel griffbereit untergebracht wären.
126_18014_2
Topthema: Unkrautvernichter
Brast 4in1 Multitool 5207
In größeren Gärten mit altem Baumbestand gibt es immer eine Menge Arbeit. Ein Multitool, mit dem sich neben dem Ausasten auch der Heckenschnitt und die Pflege des Unterholzes erledigen lässt, ist da ein willkommener Helfer.
132_18173_2
Topthema: Stromtankstelle
Dino Kraftpaket Automatisches Batterieladegerät 12V/20A Art.-Nr.: 136320
Ein gutes Ladegerät gehört in jede Garage, denn eine leere Batterie kann immer vorkommen. Wenn dann kein Nachbar mit Überbrückungskabel verfügbar ist, ist guter Rat teuer.
137_11155_1
Anzeige
Topthema: Belton Free - Schnell, sauber und ohne Farbgeruch
138_11745_1
Anzeige
Topthema: Terrassen-Überdachung „Trend“ - Schutz vor Wind und Wetter
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Persönliche Schutzausrüstung
20.10.2015

Einzeltest: 3M Speedglas Weding Helmet Series 100 - Seite 2 / 2

Schweißschutzhelm Speedglas Weding Helmet Series 100 von 3M 34

Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Test


Wie testet man einen Schweißhelm, man schweißt! Den Helm aufsetzen, und mit wenigen Handgriffen ist er an den Kopf angepasst. Ist der Schweißplatz vorbereitet, kann der Helm eingeschaltet und mit der Arbeit begonnen werden.
Durch das leicht getönte Fenster ist die Schweißstelle sehr gut einsehbar. Sobald der Lichtbogen zündet, verdunkelt sich das Sichtfeld, dabei fällt auf, dass es nur so weit abgedunkelt wird, dass möglichst viele Details der Schweißstelle sichtbar bleiben, ohne dass der Schweißer geblendet wird. Durch den guten Sitz der Helmbänder kann der Kopf in beinah jede Position und Neigung gebracht werden, ohne dass der Helm verrutscht. Das einzige Detail, dass uns auffiel, ist: Die Bedienelemente können nur ohne Handschuhe betätigt werden. Da sich der Helm jedoch erst nach einer Stunde ohne Aktivierung selbstständig abschaltet, ist dieses Zeitfenster groß genug um die Einstellungen vorzunehmen und anschließend die Handschuhe anzulegen und mit der Arbeit zu beginnen. Durch die verschiedenen Einstellungen kann der Helm für jede Schweißart verwendet werden und ist somit eine universelle Anschaffung.     

Fazit

Der Schweißschutzhelm Speedglas Welding Helmet Series 100 von 3M ist ein hochmoderner Schutz vor Funken und Lichtblitzen für Haut und Augen. Mit seinem Preis von rund 150 Euro und einer zu erwartenden Lebensdauer von ca. 5 Jahren verfügt dieser Schutz über ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Da er für die meisten Schweißarten verwendbar ist, kann er auch durchgängig benutzt werden. Besonders gefallen hat uns neben dem umfassenden Schutz die einfache Bedienung des Displays und sein guter Sitz, der dem Kopf große Bewegungsfreiheit erlaubt.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 150 Euro

3M Speedglas Weding Helmet Series 100

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb 3M Deutschland, Kleinostheim 
Hotline 06027 46870 
Internet www.3marbeitsschutz.de 
Sichtfeld 44 * 93 mm 
UV/IR Schutz permanent, bezogen auf die Tönungsstufe 12 
Schaltzeit für die Abdunkelung 0,1 ms (+23 °C) 
Öffnungszeit von der Dunkel- auf die Hellstufe 40 – 250 ms 
Hellstufe Tönungsstufe 3 
Dunkelstufen 100S Tönungsstufen 11 und 12 
Dunkelstufen 100V Tönungsstufen 8 – 12 
Batterietyp 2 * CR 2032 (Lithium 3 V) 
Batteriestandzeit 1500 h 
Einsatzbedingungen -5 °C bis 55 °C rel. Luftfeuchte <= 90 %, keine Gefahr der Kondensierung 
Gewicht (inkl. Blendschutzkassette) 450 g 
Erwartete Lebensdauer 5 Jahre in Abhängigkeit von Einsatzdauer und -härte 
+ einfache Bedienung / guter Sitz / leicht 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Funktion 40%
Bedienung 40%
Ausstattung 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren