Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: Netzwerk Zubehör
20.10.2015

Einzeltest: Bea-fon Visitor 1V

Sicherheit schon an der Haustür

Netzwerk Zubehör Bea-fon Visitor 1V im Test, Bild 1
20445244_20445_2

Bea-fon Mobile ist seit Jahren einer der größten Hersteller, wenn es um GSM- Tastentelefone und Smartphone-Geräte mit einfacher Benutzeroberfläche kombiniert mit intelligenten SOS-Notrufanwendungen geht. Um das Leben im eigenen Zuhause sicherer zu machen, nutzt Bea-fon seine über 10 jährige Erfahrung in Eigenentwicklung von SOS-Sicherheitslösungen und bietet ab sofort auch ausgewählte Smart Home Produkte an.

Netzwerk Zubehör Bea-fon Visitor 1V im Test, Bild 2Netzwerk Zubehör Bea-fon Visitor 1V im Test, Bild 3Netzwerk Zubehör Bea-fon Visitor 1V im Test, Bild 4Netzwerk Zubehör Bea-fon Visitor 1V im Test, Bild 5
Wir haben uns das smarte Türklingel-Set „Visitor 1V“ zum Test kommen lassen.Das Türklingel-Set Visitor 1V kostet rund 100 Euro und beinhaltet eine Türklingel und eine zusätzliche Glocke für den Innenbereich. Außerdem lässt es sich auch als Überwachungskamera einsetzen. Dem Set liegen passende Schrauben und Dübel für die Montage, ein Schraubendreher, ein Aufkleber für den Namen, ein USB-Ladegerät sowie ein Dachschutz-/Sicherungsrahmen zum Schutz gegen Witterungseinflüsse und Diebstahl bei.  Die Türklingel ist für die Innenmontage an einer Wohnungstür vorgesehen, lässt sich aber auch an Außentüren montieren. Durch ihre Schutzklasse IP54 ist sie gegen allseitiges Spritzwasser und Staub geschützt. Sie sollte im Außenbereich unterhalb eines Dachvorstands angebracht werden. Für die Installation liegen dem Set zwei hochwertige 3M-Hochleistungsklebebänder sowie Dübel und Schrauben bei. Eine Sicherung der Visitor 1 erfolgt über ein mitgeliefertes Schutzdach an dem die Klingel befestigt und gegen Diebstahl gesichert wird.  An der Türklingel befindet sich außerdem auf der Unterseite noch ein Mini-USB-Anschluss, der zum Aufladen des Akkus per mitgeliefertem USB-Kabel benötigt wird. Seitlich an der Türklingel hat der Hersteller ein Mikrofon verbaut, welches auch nach dem Einlegen in die Halterung noch frei liegt. Frontal auf der Türklingel sind eine Full-HD-Kamera, ein Nachtsichtsensor, Mikrofon sowie der beleuchtete Klingelknopf zu finden.  

Einrichtung


Nach dem Installieren der Kamera kann es auch schon los gehen. Im ersten Schritt gilt es nun die kostenfreie App „Beafon Home“ auf sein Smartphone zu laden. Diese ist sowohl für Apple- als auch Android-Geräte verfügbar. Außerdem arbeitet die Türklingel auch mit der App „Tuya“ zusammen und kann hier eingebunden werden. Alle Anmeldedaten werden auf einem deuschen Server sicher verschlüsselt und anonymisiert.  Um die Produkte von Bea-fon nutzen zu können, ist ein kostenfreies Benutzerkonto erforderlich. Dieses lässt sich durch Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse innerhalb der App schnell anlegen. Nach Bestätigung des Verifizierungscodes gilt es das entsprechende Produkt – in unserem Falle die Türklingel – anzumelden. Hierfür muss sich das Smartphone im WLAN befinden und die Bluetooth-Funktion und Standortfreigabe (Ortungsdienste) aktiviert sein.  Nach dem Eingeben des WLAN-Passworts generiert die App einen QR-Code, der mit dem Kamera des Visitor abgescannt werden muss – fertig. Nun ist die Türklingel eingebunden und aktiv. Sobald jemand klingelt, wird die App aktiviert und zeigt das aktuelle Kamerabild auf dem Smartphone an. An der Klingel selbst wird dies durch ein kurzes Tonsignal sowie einer blauen LED signalisiert. Über die App ist nun der aktuelle Besucher zu sehen. Zudem kann man den Anruf annehmen und bei Bedarf mit dem Besucher sprechen. Dank integrierter Nachtsichtfunktion arbeitet die Kamera auch bei Dunkelheit zuverlässig. Insgesamt bietet die eingebaute Kamera einen Sichtwinkel von bis zu 145 Grad. Der Nachtsichtsensor ist für eine Entfernung von bis zu 10 Metern ausgelegt.  Innerhalb der App lässt sich das aktuelle Bild der Kamera vollformatig aufziehen. Fotos und Videos lassen sich direkt auf dem Smartphone speichern. Alternativ kann man auch eine Micro-SD-Karte einlegen, die oberhalb des Akkus in den vorgesehenen Schacht eingesteckt wird. Wer es noch unabhängiger haben will, kann die Daten auch in einer Cloud speichern. Hierzu bietet der Hersteller verschiedene Monats-/Jahrespakete ab 3,99 Euro an.  


In der Praxis


Bea-fon bietet innerhalb seiner App umfangreiche Einstellmöglichkeiten. So kann man beispielsweise mehrere Nutzer anlegen (Familienverwaltung) und das System auch in die Sprachassistenten von Amazon Alexa und Google Assistant einbinden. Zu den Einstellmöglichkeiten gehört auch das Aktivieren und Deaktivieren der Bewegungserkennung. Die Türklingel ist nämlich mit einem PIR-Sensor ausgestattet und lässt sich somit auch als Überwachungskamera nutzen. Nähert man sich dem Sichtfeld der Kamera wird der Nutzer somit automatisch auch ohne das man klingelt informiert. Weiterhin erlaubt die Bea-fon-App das Einbinden von weiteren Geräten aus dem Bea-fon- oder Tuya-Sortiment. Hat man z.B. weitere Kameras eingebunden, lassen sich dann diverse Automationen einrichten. So werden beispielsweise bei Alarmeingang weitere Smart-Home-Kameras oder zusätzliche Smart-Home-Außenlichter aktiviert.  Zum Lieferumfang des Visitor 1V-Pakets gehört auch eine smarte Türglocke. Diese wird per USB-Netzadapter, der beiliegt, mit dem Strom über eine Steckdose verbunden. Die Türglocke, die per 868 MHz-Funkverbindung mit der Türklingel kommuniziert, signalisiert zusätzlich zur App per Alarmton mit bis zu 95 dB. Innerhalb des Menüs lässt sich die Klingellautstärke flexibel einstellen. Außerdem kann der Nutzer zwischen vier verschiedenen Klingeltönen auswählen.

Fazit

Bea-fons Visitor 1V-Paket bietet den perfekten Einstieg in die Smart-Home-Welt. Die Türklingel lässt sich flexibel installieren und bietet die Möglichkeit auch als Überwachungskamera zu fungieren. Mit der zusätzlichen Glocke werden Hausbewohner auch ohne Smartphone-App informiert, wenn jemand vor der Tür steht. Bei Bedarf lassen sich auch weitere Klingelglocken oder Kameras ins System einbinden.

Weitere Informationen beafon.com

Preis: um 100 Euro

Bea-fon Visitor 1V

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Kategorie Smart-Home-Türklingel-Set 
Preis (in Euro): um 100 Euro 
Vertrieb: Bea-fon, Feuerbach (AT) 
Telefon 0345 2317353 
Internet: www.beafon.com 
Ausstattung Full-HD-Kamera, Nachtsichtfunktion, integrierter Akku, Lautsprecher, Mikrofon, Bewegungserkennung, IP54-Schutzklasse, Einbindung in Amazon Alexa und Google Assistant möglich, Steuerung per App, Türklingel mit 95 dB und 4 Klingeltönen, Erweiterbar um zusätzliche Klingeln und Kameras 
+ Bewegungserkennung 
+ Türklingel für Innenbetrieb 
+/- + erweiterbar um zusätzliche Klingeln und Kameras 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 

Bewertung

 
Funktionalität 40%
Bedienung: 40%
Ausstattung: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren