Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
123_11560_1
Anzeige
Topthema: Arbeiten mit richtig Spannung
120-Volt-Akkusystem von FUXTEC
Im Garten lösen Akkugeräte Motormaschinen Stück für Stück ab. Lediglich wo sehr hohe Leistung benötigt wird, greift man noch auf benzinbetriebene Geräte zurück. FUXTEC stößt jetzt mit seiner 120-Volt-Akku-Serie in diesen Leistungsbereich vor.
117_17711_2
Topthema: Lange bequem knien
Stelzen-Shop Kneester
Wer viel auf den Knien arbeitet, zum Beispiel Fliesen- oder Plattenleger, kennt das Gefühl, wenn die Beine einschlafen oder man sich die Knie an spitzen Steinen eindrückt. Wir haben Knieschoner getestet, die anders sind als die üblichen Halbschalen.
118_11482_1
Anzeige
Topthema: Klick-Vinyl oder Klebevinyl kaufen
Hierauf sollten Sie beim Kauf achten!
In den letzten Jahren sind immer mehr namhafte Bodenbelagshersteller auf dem stark wachsenden Markt der Vinylböden erschienen. Worauf sie achten sollten erfahren sie hier.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kehrmaschinen
20.10.2015

Einzeltest: Knappwulf Kehrmaschine KW250SE

Kehrmaschine KW250SE von Knappwulf

16097
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Um größere Flächen und Wege zu reinigen oder von Schnee zu befreien, sind Kehrmaschinen perfekt geeignet. Das hier getestete Gerät von Knappwulf kann auch mit einer Schneefräse ausgestattet werden.

Für Privatleute wird die Anschaffung einer Kehrmaschine dann interessant, wenn die Kommunen wieder einmal Kosten sparen und die Gehwegreinigung den Anwohnern aufbürden. Hier kann eine gemeinschaftliche Anschaffung diese Herausforderung schnell und effektiv meistern.     

Ausstattung


Den Antrieb der KW250SE übernimmt ein 4-Takt-Motor mit 4,8 Kilowatt Leistung; dies entspricht ca. 6,5 PS. Ihre Kehrbreite beträgt 80 Zentimeter. Dabei kehrt die Maschine den Schmutz nach vorne weg. Hier sitzt auch der Fangkasten für den Schmutz, der einfach an zwei Bolzen eingehängt wird. Die gleichen Bolzen werden genutzt, wenn statt des Kastens das Schneeräumschild, das zum Lieferumfang gehört, montiert werden soll. Sind größere Schneemengen zu beseitigen, empfiehlt es sich, die im Zubehör erhältliche Schneefräse zu montieren. Die gesamte Steuerung der Maschine erfolgt über die beiden Bedienholme. Hier befinden sich alle nötigen Armaturen auf einem Bedienpanel aus Blech.     

Test


Die Erstinbetriebnahme ist einfach. Um das Gerät zusammenzubauen, sind nur wenige Werkzeuge nötig. Der Motor wird natürlich „trocken“ ausgeliefert, daher müssen zuerst Öl und Kraftstoff eingefüllt werden. Um die Maschine zu starten, gibt es zwei Möglichkeiten. Einmal kann ein 230-Volt-Netzkabel angeschlossen und elektrisch gestartet werden oder der Motor wird von Hand mit seinem Starterseil angeworfen. Wir haben beide Varianten ausprobiert und der Motor sprang jedes Mal schnell an. Beim Kehren macht die Maschine eine gute Figur. Ist erst einmal die passende Fahrgeschwindigkeit gefunden, geht alles wie von selbst. Die Bürste entfernt dabei auch Moose und kleine Unkräuter, die mitsamt Schmutz im Fangkasten verschwinden.    

Fazit

Die KW250SE ist eine gute Kehrmaschine der Oberklasse, die eine schnelle und gründliche Reinigung von Gehwegen und Flächen ermöglicht. Dabei ist sie mit einem Preis von nur 800 Euro vergleichsweise günstig.

Preis: um 800 Euro

Knappwulf Kehrmaschine KW250SE

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: KnappWulf, Frankfurt a. M. 
Hotline 069 36700454 
Internet: knappwulf.de 
Motor: 4-Takt, 4,8 kW (6,5 PS) 
Tankinhalt: 3,7 l 
Kehrbreite: 80 cm 
Geschwindigkeit: 1,8 – 4,8 km/h 
Gewicht: 72 kg 
+ einfache Gewschwindigkeitseinstellung / leicht zu starten 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 

Bewertung

 
Fegen: 50%
Bedienung: 30%
Ausstattung: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren