Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
164_12462_1
Anzeige
Topthema: Rund ums Haus
Spezial: Umbauen, Renovieren, Modernisieren
Renovieren und modernisieren ist eine der am weitesten verbreiteten Heimwerker-Aktivitäten. In unserem Spezial stellen wir Ihnen Werkzeuge und Materialien vor, mit denen Sie auch umfangreiche Projekte einfach stemmen.
156_18804_2
Topthema: Doppelt gedübelt
Mafell DuoDübler DDF 40
Holzverbindungen sind ein zentrales Thema im Schreiner- und Tischlerhandwerk. Der Einsatz von Holzdübeln ist hier lange bewährt. Mit dem DuoDübler DDF 40 stellt Mafell eine Maschine vor, die den Einsatz von Holzdübeln schneller, effektiver und vielfältiger macht.
167_12567_1
Anzeige
Topthema: Cashback für AL-KO Rasenroboter
100 Euro Cashback beim Kauf eines AL-KO oder Solo by AL-KO Robolinho
„Geld zurück!“ heißt es mit der Aktion „Robolinho Cashback“. Vom 01.04.-31.05.2020 erhalten Kunden 100 Euro von AL-KO Gardentech zurück. Bei online gekauften Geräten nach Ablauf der gesetzlichen Rückgabefrist.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kapp- und Gehrungssägen Netzbetrieb
20.10.2015

Einzeltest: Frankenberg KGS 9000 Pro

Für gerade und schräge Schnitte

14327
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Kapp-/Gehrungs- und Zugsägen sind beim Innenausbau quasi unverzichtbar. Sie schneiden Bodenpaneele, Balken, Kabelkanäle, Leisten und endlos viele andere Werkstücke aus Holz, Kunststoff und NE-Metallen winkelgenau auf Länge – wie die Frankeberg KGS 9000 Pro.

Während die Schnittlänge durch den Auszug der Säge bestimmt wird, den viele Hersteller großzügig bemessen, hängt die maximale Schnitthöhe vom Durchmesser des Sägeblatts ab. Doch je größer das Sägeblatt ist, desto mehr Motorleistung benötigt man, damit die Säge souverän durchs Material schneidet. Doch leistungsfähige Motoren sind teuer, und so steigt der Preis der Säge. Mit der KGS 9000 Pro bietet Frankenberg eine Maschine mit dem größten für Kapp- und Gehrungssägen üblichen Sägeblattdurchmesser von 305 m – und das zu einem erfreulich fairen Preis.

Ausstattung


Dank des großen Sägeblattes und des oberhalb der Achse angebrachten Motors bringt es die KGS 9000 Pro auf  eine Schnittleistung von 340 x 90 mm. Dabei hat Frankenberg der Maschine eine üppige Ausstattung spendiert an der nirgends gespart wurde: Schnittstellenbeleuchtung, Schnittlinienlaser, einen Schwenkbereich von -47° bis +47°, eine von vorne bedienbare Neigungsverstellung und breite, präzise einstellbare Anschläge lassen auch bei engagierten Anwendern kaum noch Wünsche offen. Der 2000-Watt-Motor ist für das hartmetallbestückte Sägeblatt gut dimensioniert und sollte ordentliche Leistungsreserven haben. Trotz der großen Abmessungen ist die Frankenberg mit einem Gewicht von 23 kg noch transportabel. Die durchdacht positionierten Griffe erleichtern dabei die Handhabung.

Im Einsatz


Im Test zeigt die Frankenberg KGS 9000 Pro souveräne Leistungen. Eine Sicherheitsverriegelung verhindert das unbeabsichtigtes Absenken des Sägeblatts. Die Mechanik  kommt uns allerdings ein Wenig so vor, als sei sie nachgerüstet worden um europäischen Vorschriften zu genügen. Ihre Bedienung könnte besser durchdacht sein – ergonomisch sieht anders aus. Nichts zu kritisieren gibt es dagegen bei den wichtigen Aspekten: Die Führungen sind sehr präzise, die Standard-Winkel sind exakt justiert und rasten präzise ein. So etwas ist auch deutlich teureren Maschinen nicht immer der Fall. Der Motor bietet ausreichende Reserven um das qualitativ hochwertige Sägeblatt, mit dem die Säge ausgeliefert wird, durch jegliches Material zu treiben. Die Frankenberg KGS 9000 Pro ist eine Maschine, die überzeugt!

Fazit

Die Frankenberg KGS 9000 Pro ist eine richtig gute Kapp-/Gehrungs- und Zugsäge, die und besonders durch ihre Leistungsfähigkeit überzeugt hat. Neben den guten Schnittleistungen ist sie auch noch sehr präzise.

Preis: um 400 Euro

Frankenberg KGS 9000 Pro

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: HWG, Külsheim  
Preis: um 400 Euro 
Nennspannung (in V): 230 V 
Leistungsaufnahme: 2000 W  
Leerlaufdrehzahl (in 1/min) 4200 min-1  
Gewicht (in Kg): 23 kg  
Abmessungen (B x H x T in mm): 700 x 460 x 920 
Sägeblatt-/Bohrungsdurchmesser 305 mm/30 mm 
Schwenk-/Kippbereich: 47°/45 ° 
Max. Materialabmessungen: 340 x 90 mm bei 45°/45° 240 x 55 mm  
Ausstattung: Schnittstellenbeleuchtung, Schnittlininenlaser  
+ Ausstattung / Präzision  
- Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut  

Bewertung

 
Balken sägen: 30%
Dachlatten: 20%
Laminat: 15%
Bedienung: 20%
Ausstattung: 15%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren