Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
156_18804_2
Topthema: Doppelt gedübelt
Mafell DuoDübler DDF 40
Holzverbindungen sind ein zentrales Thema im Schreiner- und Tischlerhandwerk. Der Einsatz von Holzdübeln ist hier lange bewährt. Mit dem DuoDübler DDF 40 stellt Mafell eine Maschine vor, die den Einsatz von Holzdübeln schneller, effektiver und vielfältiger macht.
164_12462_1
Anzeige
Topthema: Rund ums Haus
Spezial: Umbauen, Renovieren, Modernisieren
Renovieren und modernisieren ist eine der am weitesten verbreiteten Heimwerker-Aktivitäten. In unserem Spezial stellen wir Ihnen Werkzeuge und Materialien vor, mit denen Sie auch umfangreiche Projekte einfach stemmen.
167_12567_1
Anzeige
Topthema: Cashback für AL-KO Rasenroboter
100 Euro Cashback beim Kauf eines AL-KO oder Solo by AL-KO Robolinho
„Geld zurück!“ heißt es mit der Aktion „Robolinho Cashback“. Vom 01.04.-31.05.2020 erhalten Kunden 100 Euro von AL-KO Gardentech zurück. Bei online gekauften Geräten nach Ablauf der gesetzlichen Rückgabefrist.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Hochdruckreiniger
20.10.2015

Einzeltest: Scheppach HCP2600

Hochdruck mit vier Takten Auf Baustellen

15083
Dr. Martin Mertens

Auf Baustellen oder in der Landwirtschaft ist ein Wasseranschluss oft leichter erreichbar als ein leistungsfähiger Stromanschluss. Wenn hier richtig sauber gemacht werden soll, schlägt die Stunde von Hochdruckreinigern mit Verbrennungsmotor – wie dem Scheppach HCP2600.

Die Pumpen von Hochdruckreinigern haben einen enormen Energiebedarf. Selbst Geräte für den Hausgebrauch haben Motoren mit einer Leistungsaufnahme zwischen 2000 und 3000 Watt. Ein entsprechend starker Netzanschluss steht nicht überall zur Verfügung. Im Gegenteil: Auf Baustellen oder in landwirtschaftlichen Betrieben finden sich zwar allenthalben Wasseranschlüsse, eine Steckdose dagegen seltener. Wer hier einen leistungsstarken Hochdruckreiniger benötigt, sollte auf ein Gerät mit Benzinmotor setzen.

Ausstattung


Wie gesagt verfügt der Scheppach HCP2600 über einen Benzinmotor als Pumpen- Antrieb. Der kleine 4-Takter holt aus seinen 173 cm³ Hubraum eine Leistung von 3,2 kW. Die angeschlossene Pumpe macht daraus einen Arbeitsdruck von 180 bar bei einer Fördermenge von rund 520 l/h. Das reicht für alle normalen Reinigungsarbeiten. Das Gerät ist, dem vorgesehenen Einsatzgebiet entsprechend, solide gebaut. Die großen Räder verkraften auch mal weniger wegsames Gelände, das Chassis besteht aus stabilem, verwindungssteifem pulverbeschichteten Stahlrohr. Die Sprühlanze kann, wie auch der mit 7,5 Metern leider etwas kurze Hochdruckschlauch, am Gerät untergebracht werden, ebenso die vier der insgesamt fünf Düsenaufsätze, die gerade nicht im Einsatz sind.

Praxis


Nach der Montage und dem Einfüllen von Öl und Benzin ist das Gerät, sobald es an die Wasserversorgung angeschlossen wird, einsatzbereit. Zündung einschalten, Choke schließen, im Test sprang der Motor beim zweiten Zug am Starterseil an. Sehr ordentlich für ein fabrikneues Gerät. Auch im weiteren Testverlauf gab es keinerlei Startschwierigkeiten. Die Arbeitsleistung des Gerätes ist ordentlich, der Wechsel der Düsenaufsätze ist leicht und klappt zuverlässig. Über einen separaten Schlauch kann dem Sprühstrahl Reinigungsmittel zugesetzt werden, auch das ist einfach.

Fazit

Der Scheppach Hochdruckreiniger HCP2600 ist ein solide gebautes Gerät, das exakt für sein Einsatzgebiet in der Landwirtschaft oder auf der Baustelle ausgelegt ist. Kein Firlefanz, dafür robust und leicht zu bedienen.

Preis: um 400 Euro

Scheppach HCP2600

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: Scheppach, Ichenhausen 
Preis: 400 Euro 
Telefon: 08223 4002–0 
Motor: 4-Takt-Benzinmotor, 173 cm³ 
Leistung: 3,2 kW 
Arbeitsdruck: 180 bar 
Fördermenge: max. 520 l/h 
Länge Hochdruckschlauch: 7,5 m 
Abmessungen (L x B x H): 650 x 490 x 1000 mm 
Gewicht: 26,6 kg 
+ Düsen griffbereit im Maschinenbügel / gutes Anspringverhalten 
Klasse: Oberklasse 

Bewertung

 
Sprühlanze: 70%
Bedienung: 20%
Ausstattung: 10%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren