Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Heissluft-Pistolen
20.10.2015

Einzeltest: Dino Kraftpaket Heißluftpistole

Kräftig heiße Luft

1493254_14932_2
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

War beim Umgang mit Heißluftpistolen früher Erfahrung und Vorsicht angesagt, sind moderne Modelle dank einbebauter Elektronik einfach sicher zu handhaben. So kann man für jede Aufgabe Temperatur und Luftmenge exakt vorwählen.

Elektronikplatinen entlöten, Kunststoffrohre biegen und Kunststoffplatten verformen oder einfach nur den Grill anzünden und noch viele andere Arbeiten lassen sich ideal mit einer Heißluftpistole erledigen. 

Ausstattung

 
Dank der eingebauten Elektronik lässt sich die Lufttemperatur der Profi Heißluftpistole in 10°-Schritten zwischen 50°C und 650°C einstellen. Auch die Luftmenge kann, in fünf Stufen, zwischen 250 und 500 Liter pro Minute geregelt werden. Die Einstellung erfolgt komfortabel über Tasten und ein LCD-Display auf der Rückseite der Maschinen. Häufig benutze Einstellungen lassen sich auf vier Speicherplätzen speichern und schnell wieder abrufen. Auch die zuletzt verwendete Einstellung bleibt erhalten, auch wenn das Gerät zwischenzeitlich vom Netz getrennt wird. Ein Keramik-Heizelement mit 2000 Watt sorgt für schnelles Aufheizen, eine Schutzfunktion überwacht, dass sich die Pistole nicht überhitzt. Das Gebläse bietet eine Abkühlstufe, bei der es bei ausgeschaltetem Heizelement weiter läuft. Das Gerät kommt im Koffer zusammen mit vier verschiedenen Edelstahl- Düsenaufsätzen und einem Farbkratzer.  

Praxis

 
In der Praxis erfreut die Dino Kraftpaket Profi Heißluftpistole durch leichte Bedienung und schnelles aufheizen. Im Display wird signalisiert, wann die Zieltemperatur erreicht ist. Der schlanke, gummierte Griff liegt gut in der Hand, dank der flachen Rückseite kann die Heißluftpistole auch stationär stehend betrieben werden. Hier fällt und der einzige ernstzunehmende Kritikpunkt auf: Steht die Pistole auf der Rückseite, steht sie quasi auf dem Bedienfeld. Möchte man die Temperatur oder die Gebläsestufe ändern, muss man sie hochnehmen. Auf unserer Wunschliste stünde noch ein etwas längeres Anschlusskabel. Zwei Meter sind nicht besonders viel. Ansonsten erfüllt die Heißluftpistole alle Anforderungen, die man an ein solches Gerät stellen kann.

Fazit

Dank Regelelektronik, leistungsfähigem Heizelement und solidem Gebläsemotor lässt sich die Dino Kraftpaket Profi Heißluftpistole vielfältig einsetzen und ist sicher anzuwenden.

Preis: um 80 Euro

Dino Kraftpaket Heißluftpistole

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: r.d.i. Deutschland 
Preis: um 80 Euro 
Internet: www.dino-kraftpaket.de 
Nennspannung: 220 - 240 V 
Nennleistung: 2000 W 
Wärmeleistung: 50°C – 650°C 
Luftmenge: 250 – 500 l/m 
Gewicht: 0,9 Kg 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 

Bewertung

 
Funktion: 50%
Bedienung: 30%
Ausstattung: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren