Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
32_9235_1
Topthema: Award
Bestes Werkzeug des Jahres 2017
HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

Kategorie: Heckenscheren
20.10.2015

Einzeltest: Grizzly EHS 750-69 D

Gestrüppschreck

10594
Olaf Thelen
Olaf Thelen

Für die meisten Gartenbesitzer ist eine gute Heckenschere unverzichtbar. Wir haben ein netzabhängiges Modell von Grizzly getestet.

 Heckenscheren gibt es in verschiedenen Versionen: hand- oder motorgetrieben, elektrisch als Akku- oder Netzgerät. Für jede Anwendung und Vorliebe gibt es eine passende Ausführung. 

Ausstattung und Anwendung 

Um die Heckenschere in Betrieb zu nehmen, ist nur ein Stromanschluss nötig. Je nachdem, ob die Heckenoberseite oder die Seiten der Hecke geschnitten werden sollen, kann der Gasgriff in die optimale Stellung gedreht werden. Beim Schnitt zeichnet sich diese Maschine durch Laufruhe und Kraft aus. Selbst fingerdicke trockene Äste sind keine wirkliche Herausforderung für diese Maschine. Bei längerer Benutzung fällt allerdings ihr Gewicht von 3,7 Kilogramm auf.

Fazit

Eine tolle Heimwerkermaschine, die ihrem Besitzer viel Freude machen wird. Mit 750 W Leistungsaufnahme verfügt sie über genügend Reserven, um jeder Herausforderung gerecht zu werden. 

Preis: um 90 Euro

Grizzly EHS 750-69 D

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Grizzly, Groß-Umstadt 
Hotline 06078 7806-90 
Internet www.grizzly.biz 
Nennspannung 230 V 
Nennleistung 750 W 
Leerlaufhubzahl 1375 min-1 
Schnittlänge 610 mm 
Gewicht 3,7 kg 

Bewertung

 
Dünnes Astwerk schneiden 40%
Dickes Astwerk schneiden 15%
Bedienung 30%
Ausstattung 15%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren