Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
166_12549_1
Anzeige
Topthema: Akku-Gartengeräte von Honda
Kompromisslose Leistung
Honda bringt im Frühjahr 2020 neue Akku-Gartengeräte auf den Markt und setzt damit neue Maßstäbe in Sachen Performance. Zur Serie gehören zwei Rasenmäher auf Basis der bewährten Izy-Mähdecks sowie drei Handhelds mit Laubbläser, Heckenschere und Rasentrimmer.
156_18804_2
Topthema: Doppelt gedübelt
Mafell DuoDübler DDF 40
Holzverbindungen sind ein zentrales Thema im Schreiner- und Tischlerhandwerk. Der Einsatz von Holzdübeln ist hier lange bewährt. Mit dem DuoDübler DDF 40 stellt Mafell eine Maschine vor, die den Einsatz von Holzdübeln schneller, effektiver und vielfältiger macht.
162_12229_1
Anzeige
Topthema: Die Favoriten des Jahres
Best Of 2020
Zu Beginn eines neuen Jahrgangs der HEIMWERKER PRAXIS wählen wir aus den im vergangenen Jahr von uns getesteten Werkzeugen und Produkten unsere Highlights aus. Dabei spielen verschiedene Aspekte eine Rolle - und vor allem unsere Erfahrung aus fast 20 Jahren
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Garten-Häcksler
20.10.2015

Einzeltest: Greenworks Tillmann

Gartenhäcksler Tillmann von Greenworks

15176
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Gartenabfälle werden häufig kompostiert. Dieser Vorgang kann je nach Material Jahre dauern.

Um die Sache zu beschleunigen und die Gartenabfälle besser transportier- und lagerbar zu machen, werden Pflanzenreste meist gehäckselt.Gartenhäcksler gibt es in verschiedenen Bauarten. Es gibt Walzenhäcksler, die das Astwerk zwischen einer scharfkantigen Häckselwalze und einer Stahlplatte zermahlen, und Messerhäcksler, die mindestens ein schnell drehendes Messer besitzen, mit dessen Hilfe die Pflanzenreste zerschnitten werden. Walzenhäcksler eignen sich in der Regel besser für Astwerk, während die Messerhäcksler universeller sind, da sie auch Staudenmaterial und andere weiche Abfälle zerkleinern. Natürlich gibt es Häcksler sowohl mit Elektro- als auch mit Verbrennungsmotor.  

Ausstattung


Der 35 Kilogramm schwere Häcksler von Greenworks lässt sich dank seiner großen, luftgefüllten Räder sehr gut transportieren. Die Einwurföffnung befindet sich in 1130 Millimeter Höhe und besitzt einen großen Trichterrand. Um an das Messer zu gelangen, braucht nur eine Knebelschraube gelöst zu werden, schon kann der Einfüllschacht weggekippt werden und das Messer ist frei zugänglich. Es besteht aus zwei Vorschneidern und zwei „Hobelmessern“. Hauptschalter und Stromanschluss befinden sich unten am Gerätechassis.  

Test


In der Praxis zeigt der Häcksler, was in ihm steckt. Kaum eingeschaltet, erreicht das Messer auch schon seine Leerlaufdrehzahl. Auch sonst geht alles ganz schnell. Holz rein, Schnitzelgut raus, dazwischen ein paar Häckselgeräusche und fertig. Das Gleiche gilt für Stauden und andere Stoffe. Der große Trichterrand oben am Einwurfschacht sorgt dafür, dass auch Laub und kleinere Reste sicher im Messerschacht landen. Die Lautstärke, mit der der Häcksler arbeitet, ist im Wesentlichen vom verarbeiteten Material abhängig. 

Fazit

Ein toller Gartenhäcksler, dieser Tillmann von Greenworks. Wie schon die anderen Gartengeräte des Herstellers bekommt auch diese Maschine sehr gute Noten und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preis: um 60 Euro

Greenworks Tillmann

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: um 650 Euro 
Preis: um 650 Euro 
Hotline: 02236 480000 
Internet: www.greenworkstools.de 
Betriebsspannung: 230 V 
Aufnahmeleistung: 2,1 kW 
Abmessungen (L x B x H): 530 x 540 x 1130 mm 
Gewicht: 35 kg 
Max. Astdurchmesser: 30 mm 
Höhe der Einwurföffnung: 1130 mm 
+ solide Unterkonstruktion / Durchzug 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 

Bewertung

 
Funktion: 50%
Bedienung: 30%
Ausstattung: 20%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren