Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
180_19598_2
Topthema: Brast Standventilator
Ventilator mit doppeltem Kühleffekt
Nachdem das Frühjahr auch in diesem Jahr schon wieder recht warm ist, stehen Ventilatoren und ähnliche Gerätschaften hoch im Kurs. Wenn dann noch zusätzliche Kühlung durch Wasservernebelung wie bei unserem Testgerät geboten wird – umso besser.
183_13049_1
Anzeige
Topthema: Garten & Outdoor-Living
Spezial mit folgenden Themen:
Smartgarden, Akkusysteme von 18-V bis 120-V, Neue Generation umweltfreundlicher Rasentraktoren, Nutzgarten: Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, Nachhaltige Gartenpflege, Bewässerungssysteme
181_19599_2
Topthema: Bei Knopfdruck Schatten
Schellenberg MarkiDrive Premium
Ihre Markise ist noch prima in Schuss? Das einzige was stört ist das lästige Kurbeln mit der Hand. Dafür gibt es Abhilfe aus dem Haus Schellenberg.
Neu im Shop:
Furniere für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559922261.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Farbspritzen
20.10.2015

Einzeltest: Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M

Ohne Luft

16302
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Sollen große Objekte beschichtet werden, greifen Profis gern auf Sprühgeräte zurück, da sich mit ihnen sehr schnell und effektiv arbeiten lässt.Mobile Sprühgeräte arbeiten mit unterschiedlichen Technologien.

Die einen erzeugen Druckluft, die dann durch die Pistole strömt und dabei den Beschichtungsstoff mitreißt. Bei dieser Methode entsteht in der Regel ein starker Farbnebel, der sich großflächig in der Umgebung niederschlägt. Da er meist nicht sehr gesundheitsfördernd ist, sollte immer mit Schutzausrüstung gearbeitet werden. Im Gegensatz dazu arbeiten die anderen Geräte mit einer Hochdruckpumpe. Diese saugt den Beschichtungsstof direkt an und drückt ihn mit hohem Druck durch die Pistolendüse, wo er dann zerstäubt wird. Hier entsteht meist deutlich weniger Nebel, doch auch hier sollte die persönliche Schutzausrüstung getragen werden.


Ausstattung

Als Spezialist für Beschichtungstechnik hat Wagner mit der Universal Sprayer Control Pro 250/350 M ein Airless-Sprühgerät im Sortiment, das auch Profis beeindruckt. Die Förderung und Druckerzeugung übernimmt eine Kolbenpumpe, die einen Maximaldruck von 11 Megapascal (110 Bar) aufbaut. Der Unterschied zwischen den beiden Typen 250 M und 350 M liegt im Untergestell. Während die 250 M ein kleines, tragbares Gestell mit einem flexiblen Ansaugschlauch besitzt, ist die 350 M auf einem fahrbaren Gestell montiert, das direkt über dem Gebinde platziert wird. Der Sprühdruck wird über einen Drehschalter voreingestellt, der benötigte Druck ist vom verwendeten Beschichtungsmaterial abhängig. Unterhalb des Drehschalters befindet sich eine Anschlussgruppe. Hier werden der Ansaugschlauch sowie der Rücklauf für überschüssiges Material und der Druckschlauch zur Sprühpistole angesetzt. Der im Lieferumfang enthaltene Druckschlauch ist 9 Meter lang. An der Anschlussgruppe ist auch der Umschalter zwischen „Prime“ und „Spray“ angebracht. Die Pistole kann zur Reinigung sehr einfach zerlegt werden. Im Zubehör ist ein Filterset erhältlich, mit dem Verstopfungen der Sprühdüse minimiert werden können. Dabei ist zu beachten, dass je nach Beschichtungsstoff unterschiedliche Filter zum Einsatz kommen. Die Filter können sehr einfach ausgetauscht werden. Oben auf dem Gerät befindet sich ein Fach, in dem Zubehör und kleinere Werkzeuge zur Wartung mitgeführt werden können.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 500 Euro

Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren