Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
233_13802_1
Anzeige
Topthema: Service
Renovieren und Umbauen
Profitipps zu: Montagestützen, Spachtelmassen, Designfarben, Laminat
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Farbspritzen
20.10.2015

Einzeltest: Wagner Airless-Sprühgerät Control 150 M

Schnell gefärbt

17801

Egal ob die Gartenhütte mal wieder lasiert werden muss oder das Wohnzimmer renoviert werden soll, zum Streichen oder Rollen sollte man genügend Zeit einplanen. Wer Malern und Lackieren schnell und trotzdem gut erledigen möchte, greift statt zur Rolle zum Airless-Spritzgerät.

Wagner hat seine Airless-Sprühgeräte für Heimwerker grundlegend überarbeitet. Die Geräte arbeiten jetzt mit deutlich weniger Druck. Für den Anwender soll das den Vorteil haben, dass Sprühnebel deutlich reduziert wird. Das erste Gerät der neuen Serie ist das Control 150 M, das wir gleich einmal zum Test geordert haben.


Ausstattung

Mit Abmessungen von 330 x 290 x 300 mm (L x B x H) und einem Gewicht von 4,1 kg ist das Gerät sehr kompakt. In die obere Farbwanne passen 5,5 Liter Farbe. Bei Nichtgebrauch lässt sich in diesem Behälter das Maschinenzubehör bequem und sauber verstauen. Im Lieferumfang sind jeweils ein Pistolenfilter und eine Düse für dünnflüssige und dickflüssige Lacke und Farben. Das Zuleitungskabel ist ca. 2 m lang. Der Schlauch zwischen Gerät und Pistole ist 7,5 m lang. Wagner hat Wert auf einfachen Umgang gelegt, deshalb gibt es nur zwei Bedienknöpfe am Gerät. Der Sprühstrahl kann einfach durch Drehen des Sprühkopfs von horizontal auf vertikal geändert werden. Glatte Flächen und wenige Bauteile, die mit der Farbe in Berührung kommen erleichtern die Reinigung nach der Arbeit.


  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 350 Euro

Wagner Airless-Sprühgerät Control 150 M

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren