Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
125_17943_2
Topthema: Rundum überzeugend
Honda HRX476C2VKE
Rasenmäher aus dem Haus Honda haben sich in den letzten Jahren einen guten Ruf erworben. Den möchten die Frankfurter jetzt mit der überarbeiteten, seit 2018 erhältlichen HRX-Serie weiter festigen.
123_11560_1
Anzeige
Topthema: Arbeiten mit richtig Spannung
120-Volt-Akkusystem von FUXTEC
Im Garten lösen Akkugeräte Motormaschinen Stück für Stück ab. Lediglich wo sehr hohe Leistung benötigt wird, greift man noch auf benzinbetriebene Geräte zurück. FUXTEC stößt jetzt mit seiner 120-Volt-Akku-Serie in diesen Leistungsbereich vor.
83_10894_1
Anzeige
Topthema: belton free
Natürlich sprühlackieren!
Noch nie gab es ein Lackspray wie das neue belton free. Mit seiner weiterentwickelten, aerosolstabilen Formel auf Wasserbasis ist es nun möglich, das hochwertige Lackier-ergebnis eines herkömmlichen, lösemittelhaltigen Lacksprays zu erreichen.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

News Kategorie: Rund ums Haus
30.11.2015 12:32 Uhr

RWE gründet GmbH für Lemonbeat

Rund ums Haus

Ruth Wallhoff-Randerath
Ruth Wallhoff-Randerath

Damit ist die strategische Weiterentwicklung des wegweisenden Kommunikationsstandards auf den Weg gebracht.

Lemonbeat – die neue RWE-Gesellschaft entwickelt Sprache für das „Internet der Dinge“.

Die RWE Effizienz GmbH unterstützt Kunden dabei, ihre eigene Energie innovativ, komfortabel und effizient zu nutzen. Mit neuen Produkten setzt RWE Effizienz dabei Standards. Mit Lemonbeat hat RWE nun erstmalig einen wegweisenden Kommunikationsstandard für das Internet der Dinge vorgelegt, jetzt wurden die Weichen für den weiteren Erfolg am Markt gestellt. Künftig wird die neue Internetsprache von der Lemonbeat GmbH unter Holger Wellner vermarktet. Wellner war bislang Leiter des Produktmanagements der RWE Effizienz GmbH und leitete vorab den Geschäftsbereich der Hausautomation RWE SmartHome, aus der das Lemonbeat Protokoll letztlich hervorgegangen ist.

Standard schaffen

„Mit Lemonbeat ist uns die Entwicklung einer neuen Sprache gelungen, die die grundlegenden Herausforderungen des Internets der Energie löst“, sagt Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland AG: „Mit einer eigenen Gesellschaft wollen wir diesen Standard erfolgreich international verankern.“ Ziel der Gesellschaft ist es, die Standardisierung von Lemonbeat voranzutreiben, neue Partner zu gewinnen und das Angebot an Lösungen für die Anwendung weiterzuentwickeln. Bislang steht das Lemonbeat-Protokoll über vorkonfigurierte Chips sowie Software-Lizenzen für die Nutzung in verschiedenen Devices zur Verfügung.

Geräte und Anwendungen kommunizieren

Lemonbeat setzt an einem zentralen Punkt des Internets der Dinge an. Die unterschiedlichsten Geräte und Anwendungen sollen miteinander kommunizieren und interagieren. Dazu müssen sie dieselbe Sprache sprechen. Diese hat RWE mit dem Sprachstandard „Lemonbeat smart Device Language“ (LsDL) geschaffen. Lemonbeat kann sowohl als Komplettlösung verwendet werden, als auch mit anderen Übertragungswegen wie Thread, Bluetooth, WLAN oder Ethernet zusammenarbeiten. So dient sie als einheitliche Plattform. Dabei ist Lemonbeat sehr kompakt und gleichzeitig flexibel erweiterbar. Dadurch eignet sich der Standard gleichermaßen für einfache Geräte und komplexe Industriemaschinen.Weiterführende Informationen unter: http://www.rwe-effizienz.com oder http://www.rwe-smarthome.de.

Das könnte Sie auch interessieren