Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
176_12777_1
Anzeige
Topthema: Werkzeug des Jahres 2020
Nachhalten
Jedes Jahr rufen wir Sie, unsere Leser, dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Ihre Wahl ist für uns auch eine Möglichkeit, den Erfolg unserer Arbeit nachzuhalten. Sind Sie unserer Meinung? Sind unsere Testsieger Ihre Favoriten?
166_12549_1
Anzeige
Topthema: Akku-Gartengeräte von Honda
Kompromisslose Leistung
Honda bringt im Frühjahr 2020 neue Akku-Gartengeräte auf den Markt und setzt damit neue Maßstäbe in Sachen Performance. Zur Serie gehören zwei Rasenmäher auf Basis der bewährten Izy-Mähdecks sowie drei Handhelds mit Laubbläser, Heckenschere und Rasentrimmer.
174_19463_2
Topthema: Flexibler Whirlpool
Brast Aufblasbarer Whirlpool „Tekapo Delight“
Kann man sich etwas Entspannteres vorstellen, als nach einem ereignisreichen Tag im Whirlpool zu relaxen? Mit dem aufblasbaren Tekapo Delight ist der Traum vom eigenen Whirlpool leichter zu realisieren, als mancher glaubt.
Neu im Shop:
Furniere für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559922261.jpg
>>Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie eine Garten?
Ja
Nein
Ja
63%
Nein
37%

News Kategorie: Gartengeräte
08.05.2020 14:44 Uhr

E-Power mit der Cub Cadet Elektro-Flotte

Cub Cadet

Ilka Gebler

Für die Sommersaison bringt Cub Cadet einen neuen Antrieb in seine Flotte.

Zwei Modelle (Mini-Rider LR2e und Rasentraktor XT2e) stellt Cub Cadet mit einem nachhaltigem Elektro-Motor vor. Die beiden Modelle bekommen die Leistung aus Li-ion-Akkus, deren Ladezeit mit 4 Stunden angegeben wird.

Leistung

Zum Sommer wird die Klasse der Aufsitzmäher mit Mini-Rider LR2 ES76 vervollständigt. Der Antrieb des neuen Modells erfolgt mit einem 56V-Li-ion-Akku. Große Rasenflächen sollen laut Hersteller dank einer Schnittbreite von 76 cm und einer 60-minütigen Akku-Laufzeit kein Problem sein.

Bei den Rasentraktoren wird die XT Serie mit dem E-Modell XT2 ES107 erweitert. Mit dem 56V-Li-ion-Akku soll der Rasentraktor ebenso leistungsstark sein wie seine benzinbetriebenen Verwandten. Je nach Rasen- und Bodenbeschaffenheit ist eine Laufzeit von bis zu 90 Minuten angegeben. Dadurch und durch eine Schnittbreie von 107 cm sollen große Rasenflächen in einem Zuge zu meistern sein. Cub Cadet gibt dabei eine flexible Wahl des Auswurfs an. So kann zwischen Auswerfen und Mulchen entschieden werden.

Umweltschonendes Mähen

Mit der Einführung der Cub Cadet E-Flotte will der Hersteller durch null Emissionen bereit für die Zukunft sein. Neben der Umwelt soll sich auch der Nachbar freuen, denn neben des emissionsfreiem agieren sollen die Modelle LR2 ES76 und XT2 ES107 besonders geräuscharm sein.

Ladedauer

Mit der Akkutechnologie der E-Modelle sollen nach Angabe von Cub Cadet nicht nur eine lange Laufzeit gegeben sein, sondern auch bei geringerem Akkustand kein Leistungsverlusst entstehen. Für die sichere Rückkehr/Rückfahrt zur Ladestation gibt Cub Cadet an, dass bei einem 10% Akkustand das Mähwerk sich automatisch ausschaltet. Die Ladedauer der Li-Ion-Akkus ist mit 4 Stunden angegeben.

Als Vorteil eines Elektromotors gibt der des Hersteller neben dem ganzjährigen Einsatz an, dass keine Verschleißteile wie Keilriemen, Kraftstofffilter und Zündkerzen vorhanden sind. Dies soll langlebig, servicefreundlich und wartungsarm sein. Ebenso sind weder Benzin noch Öl bei einem Elektromotor nötig, so dass weniger Betriebskosten entstehen sollen.

Eingeführt werden die E-Modelle LR2 ES76 und XT2 ES107 von Cub Cadet zur Sommersaison 2020.

Das könnte Sie auch interessieren